Los Angeles ruft: DAS RAUSCHEN DES MEERES nimmt am Rennen um Oscar Nominierung 2012 teil

Stuttgart, 15.12.11 – Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences gab heute die Vorauswahl der ‚Live-Action‘-Kurzfilme für die 84. Academy Awards® bekannt. Von den ursprünglich 107 qualifizierten internationalen Filmen wurden zehn Produktionen ausgewählt, die nun auf die begehrte Oscar-Nominierung hoffen dürfen.

DAS RAUSCHEN DES MEERES von Ana R. Fernandes und Torsten Truscheit ist einer der zehn ausgewählten Filme. Die Niama-Film Produktion (Produzenten: Thomas Reisser und Marcus Machura) in Co-Produktion mit ARTE, SWR und BR, gefördert von der MFG Filmförderung, erzählt die Geschichte eines afrikanischen Flüchtlings, der in einem Abschiebegefängnis in Deutschland verhört wird. Er schweigt, verweigert das Essen, wirkt traumatisiert. Doch es kommt zu einer freundschaftlichen Annäherung zwischen ihm und dem verständnisvollen Gefängniswärter, der mehr über den Häftling erfahren und die Trauer über das Schicksal der Familie des Gefangenen mindern möchte. Aber die Abschiebemaschinerie ist schon in vollem Gange….
Drei bis fünf Filme werden im Januar aus der Shortlist ausgewählt und somit für den Oscar nominiert. Die entsprechenden Screenings finden in Los Angeles, New York und San Francisco statt. Die endgültigen Nominierungen für die 84. Academy Awards werden dann am Dienstag, den 24. Januar 2012 um 17.30 PT live im Samuel Goldwyn Theater bekannt gegeben.

Kurzfilm als Grundlage für lang gehegtes Spielfilmprojekt
2010 realisierte die Stuttgarter Niama-Film DAS RAUSCHEN DES MEERES von Ana R. Fernandes und Torsten Truscheit im Hinblick auf ein lang gehegtes Herzens-Projekt der Filmemacher mit dem Titel THE BLACK LORDS.
Der Kurzfilm DAS RAUSCHEN DES MEERES sollte als Einstieg dienen, den Startschuss bilden für THE BLACK LORDS, Filmförderungen, Redaktionen und der Öffentlichkeit die Regisseure und deren herausragende Arbeit vorstellen, Eindrücke vermitteln, inspirieren  und neugierig machen auf mehr.
Dass DAS RAUSCHEN DES MEERES so erfolgreich angenommen wird und nun sogar vorausgewählt wurde für die Oscar Nominierung 2012, macht alle Beteiligten nicht nur sehr glücklich  und stolz, es zeigt auch, welch großes Potential in dem Regieteam und ihrem Spielfilmdebut liegt.
THE BLACK LORDS. Das ist die Geschichte von Antero Barros und seinen Freunden, die auf der Insel São Vicente im westafrikanischen Inselstaat Kap Verde den wahrscheinlich skurrilsten Golfplatz der Welt errichtet haben.
Kap Verde, West Afrika, 1928: Durch seine Tante Chiquinha, die als Köchin bei dem englischen Telegraphingenieur Mc Dougall arbeitet, lernt der zwölfjährige Antero eine ganz neue Welt kennen. Die große Leidenschaft des Engländers fürs Golfspielen will Antero mit ihm teilen. Was er als Kind jedoch nicht ahnen kann, wird ihm als 22jähriger klar: Sein Traum, der erste Kapverdische Golfer zu werden, ist als Schwarzer im kolonialen Afrika unmöglich! Doch aufgeben ohne zu kämpfen kommt für ihn nicht in Frage.